Arbeitsreicher Tag

Heute hatte ich sehr viel zu tun. Ich musste mich mit 3 Kunden treffen und 2 potentiellen Kunden Angebote vorlegen. Ein wenig überlege ich nun schon, ob ich nicht jemanden einstellen soll. Denn langsam aber sicher wird mir das schon ein wenig zu viel. Ich schaffe es zwar noch aber ich weiß ja nicht, wie sich das alles noch entwickeln wird. Und ich will auf keinen Fall, dass ein Kunde von mir länger auf etwas warten muss, nur weil ich gerade viel tu tun habe. Ich wüsste aber gar nicht, wen ich einstellen soll. Und vor allem auch nicht, wie das mit dem Einstellen eigentlich abläuft und was dann für Abgaben und Pflichten auf mich zukommen. Ich glaube, ich muss mich mal darüber informieren und so langsam damit anfangen, mich nach einer geeigneten „Arbeitskraft“ umzusehen. Lieber früher als später uns bis man jemanden findet, dauert es ja eh.

2 Kommentare 17.8.12 12:22, kommentieren

Werbung


Vergesslich

Ich bin einer…Da klage ich euch beim letzten Eintrag lang und breit von meinem Leid und meinem Beruf und sage dabei gar nicht, was ich denn nun genau mache. Also: Ich bin im Bereich der SEO Analyse tätig. Das kennt ihr, oder? Um die SEO Analyse gibt es ja seit einiger Zeit einen ziemlichen Hype. Mit Hype meine ich, dass sie immer gefragter wird und es immer mehr Leute gibt, die so eine SEO Analyse anbieten. Es gibt aber auch auf der anderen Seite immer mehr Firmen, die sich so eine SEO Analyse wünschen. Aber wovon ich eigentlich erzählen wollte: Ich habe doch tatsächlich den Hochzeitstag von meinen Eltern vergessen! Total peinlich! Vor allem, da ich auch noch an dem Tag ganz ahnungslos bei meinen Eltern angerufen und sie wegen einer Sache um Rat gefragt habe. Tja und am Ende des Gesprächs hat mein Vater mich dann gefragt, ob ich ihnen gar nicht zum Hochzeitstag gratulieren möchte. Das war vielleicht peinlich. Okay, es war jetzt nicht so schlimm, weil es ja „nur“ der Hochzeitstag war aber allzu toll war das nicht. Ich glaube, ich muss für meine Eltern mal wieder ein tolles Essen als Entschuldigung zaubern. Das besänftigt die meistens und kommt bei ihnen mehr als gut an. Sie haben es selbst nicht so mit dem Kochen, sondern gehen immer lieber Essen. Aber wenn sie dann sehen, was ich in ihrer Küche so zaubern kann, sind sie ganz begeistert.

2 Kommentare 14.8.12 07:35, kommentieren

Tach!

Ich bin der Martin, 28 Jahre alt. Ich bin Freiberufler und habe mir seit einigen Monaten fest vorgenommen, einen eigenen Blog zu haben. Das habe ich hiermit erfüllt und ich bin gespannt, was mich so alles erwartet! Ich kann leider nicht versprechen, dass ich regelmäßig dazu kommen werde, einen Eintrag zu verfassen aber ich werde es versuchen. Als Freiberufler hat man ja eher wenig Zeit aber dieser Blog ist schon ein Projekt, welches mir am Herzen liegt. Besonders, da ihn, wenn es gut läuft, viele Leute lesen werden, die ich auch im echten Leben kenne. Ich musste nämlich vor einem halben Jahr umziehen und sehe meine alten Freunde und meine Familie jetzt kaum noch. Wenn ich könnte, würde ich dauernd hin und her pendeln. Leider fehlt mir dazu aber vor allem die Zeit und dann auch noch das Geld. Warum ich umgezogen bin? Tja, in meiner alten Heimatstadt fehlte es mir einfach an Aufträgen und ein Freund von mir meinte, dass ich hier viel besser aufgehoben sein würde. Ich hab dann mal die Marktlage gecheckt und gesehen, dass die Nachfrage hier echt viel größer ist. In meiner Heimatstadt war die Nachfrage eher gering und die Angebote eher vielfältig. So musste ich da immer weiter mit meinen Preisen runtergehen, um überhaupt noch an ein paar Aufträge zu kommen. Das Problem habe ich hier zum Glück nicht. Ganz im Gegenteil: Ich bekomme so viele Anfragen, dass an Urlaub erst mal nicht zu denken ist. Das ist bei dem Wetter natürlich eher schade aber besser so, als anders. Erholen konnte ich mich in meiner Heimatstadt, jetzt geht die Karriere los.

4 Kommentare 11.8.12 08:09, kommentieren